Generalmusikdirektor

Kazem Abdullah

Mit seiner dynamischen und mitreißenden Bühnenpräsenz ist der amerikanische Dirigent Kazem Abdullah einer der vielversprechendsten Dirigenten seiner Generation. Ab August 2012 wird er als Generalmusikdirektor des Theater Aachen die Nachfolge solch bedeutender Dirigenten wie Fritz Busch, Herbert von Karajan und Wolfgang Sawallisch antreten die ebenfalls dort ihre Weltkarrieren begannen.

Sowohl in der neuen Musik wie im etablierten Repertoire zuhause, dirigiert Kazem Abdullah bei vielen internationalen Orchestern und Opernbühnen. So arbeitete er bereits mit Orchestern wie der Berliner Kammerphilharmonie, der Staatsphilharmonie Nürnberg, der Staatskapelle Weimar, dem finnischen Radio-Sinfonieorchester, dem Philharmonischen Orchester Helsinki, Orquesta Filarmónica de la Ciudad de México, der Oregon Symphony, dem Indianapolis Symphony Orchestra, dem Detroit Symphony Orchestra, der Huntsville Symphony, dem Dayton Philharmonic, dem Napa Valley Symphony, dem Elgin Symphony Orchestra, der Chicago Sinfonietta und dem National Arts Center Orchestra of Ottawa.

Besonders hervorzuheben sind drei vielfach gefeierte Projekte der Spielzeit 2009/10: die "Coast to Coast Tour" mit dem Orquestra de São Paulo, einem der führenden Orchester Brasiliens; die persönliche Einladung von Michael Tilson Thomas zum Ives Festival 2009 mit dem New World Symphony Orchestra sowie das kurzfristige Einspringen beim Tanglewood Music-Center Orchestra mit Purcells Dido and Aeneas in Zusammenarbeit mit der Mark Morris Dance Group.

Im Opernbereich war Kazem Abdullah bisher bei so renommierten Häusern wie der Atlanta Opera (Cosí fan tutte) und dem Théâtre du Châtelet (Scott Joplins Treemonisha) zu Gast. Abdullah gab sein Debüt an der Metropolitan Opera New York im Jahr 2009 mit Glucks Orpheo et Euridice.

In der Spielzeit 2011/12 war Kazem Abdullah sowohl bei deutschen als auch amerikanischen Orchestern zu erleben. So dirigierte er am Michigan Opera Theatre, dem Sinfonieorchester Aachen und dem Rochester Philharmonic Orchestra. Weitere Projekte in dieser Spielzeit sind Konzerte mit dem River Oaks Chamber Orchestra (Houston, Texas) und der Staatsphilharmonie Nürnberg sowie die Wiedereinladung zum Indianapolis Symphony Orchestra.

In der Spielzeit 2012/13 wird Kazem Abdullah in Aachen die Neuproduktionen der Opern Carmen, Hänsel und Gretel und Simon Boccanegra dirigieren. Dazu kommt eine Vielzahl von Konzerten, etwa fünf Sinfoniekonzerte mit so rennomierten Solisten wie Augustin Hadelich oder Julian Steckel, "Gold & Silber", das Neujahrskonzert und eine Aufführung von Mozarts Requiem im Aachener Dom.

Style Switcher

Predefined Colors

Menu Style

Background Image

Reset